Thailands Monsun macht die Birne weich

Ich habe mich jahrelang gewundert, warum Thais sich selbst einen kleinen Briefumschlag auf das Haupt legen und  sich mit Plastiktüten auf dem Kopf fast selbst ersticken, um den Monsunregen nicht auf das Hirn prasseln zu lassen. Seit Gestern weiß ich endlich warum: der Regen macht ihnen die Birne weich. Würde ich diesen Beitrag in thailändischer Sprache auf Facebook hinausposten, müßte ich wohl nach einem Shitstorm damit rechnen, daß meine Freizeit wegen Schädigung des Ansehens der Nation auf unbestimmte Zeit verstaatlicht würde. Hier scheinen eine handvoll Intellektueller zu glauben, daß die Landesbevölkerung nur deswegen Jahrtausende überlebt hat, weil ein paar visionäre Spinner rechtzeitig den Kopf vor dem Monsunregen eingezogen haben.

In dieser Woche ist die Gewinnerin des Wettbewerbs: geistige Tiefpunkte bis zum „watergate nicht mehr,“ eine meiner Nachbarinnen:

20160926_203322

Während es nicht nur Katzen und Hunde, sondern gleich Grissly’s und Elefanten regnet, steigt sie aus ihrem Auto, um mit Servietten ihr Auto trockenzulegen. Aber vielleicht ist das auch nur so eine der Trainingseinheiten, um bei den wöchentlichen Treffen der Anonymen Alkoholiker, auch bekannt als Fanta-Bande, endlich Anerkennung zu finden.

Danach geht sie in den nächsten Laden, um für 15 Baht eine Flasche Nestlé Wasser aus irgendeiner 1000 Meter tiefen Quelle nahe der Sahelzone zu kaufen. Mit einer Hand hält sie den Regenschirm, während es aus Eimern schüttet, mit der anderen gießt sie das Wasser über das Auto. Wahrscheinlich glaubt sie, in der nächsten Monsunzeit ist damit die Karre schon mindestens 150 Tage Trinkwasserdusche teurer.

Mir ist noch nicht ganz klar, um was es hier wirklich geht,- saurer Regen, oder saurer Bregen?

Jetzt warte ich nur noch auf den Deppen der Security Guard, der beim Auftauchen seines Chefs immer eines seiner 14 Autos wäscht, während es Wassermassen vom Himmel rieselt, die auf Jahre hinaus Buschfeuer in Kalifornien verhindern würden…

Advertisements

2 Antworten to “Thailands Monsun macht die Birne weich”

  1. Und hier die Auflösung des Rätsels – erklärt durch meine Frau:

    Da der Regen heutzutage so giftig ist (besonders für Autos), hat sie aus blanker Verzweiflung diesen abgewischt und dann den empfindlichen Lack mit dem guten Nestlé Wasser gewaschen.

    Deshalb trinkt auch kein „vernünftiger“ Thai mehr Regenwasser, sondern nur noch die Weichmacher-Brühe aus den Plastikflaschen.

    Wenn jetzt jemand verzweifelt nach der Logik in der Denkweise der hiesigen Bevölkerung sucht – es gibt keine, genauso wie es das Wort „Logik“ im Thai nicht gibt (jedenfalls nicht im normalen Sprachgebrauch oder Denken). Übrigens fehlen etliche Wörter im Thai, z.B. Hygiene, Mitleid, ….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: