Eine zutiefst verabscheuungswürdige Gesellschaft

Inzwischen halte ich den Großteil der Thaigesellschaft für <FUBAR>.  Das ist das englische Kürzel für „fucked up beyond all repair.“ In diesem Land vergeht kein einziger Tag, an dem ich nicht durch die Medien, Regierungserklärungen und Lobhudelei der Tourismusbehörde dazu aufgefordert werde zu glauben, wie sehr diese Nation doch wegen ihrer hohen Moral und dem irgendwie bis zur Unkenntlichkeit bequem modifizierten Buddhismus, anderen (vor allem westlichen) Nationen überlegen ist.

Als in Europa erzogener und ausgebildeter alter Mann, finde ich allein dieses Ansinnen schon ziemlich verwegen, wenn nicht gar arrogant und ebenso hirnrissig.

Das Problem von „Gaffern“, die sich nach Unfällen auf der Autobahn einen Kick dabei holen, einen möglichst langen und selfiereifen Blick auf die Opfer zu erhaschen, ist international. Aber die moralisch gefestigtsten der Gutmenschen in diesem konstant moralinbesoffenem Land, wissen auch dies noch zu toppen.

Jeder Mensch, der nicht auf Droge oder besoffen ist, oder an einer geistigen Behinderung leidet, wacht automatisch aus dem Schlaf auf, wenn ein Baby schreit. Dabei spielt das Geschlecht keine Rolle. Allen wird dieses Alarmsystem klar und signalisiert uns, da ist Jemand der Hilfe braucht. Das liegt in unseren Genen.

Primaten kommen nach dem Hilfeschrei eines Artgenossen in Gruppen einem verletzten Mitglied des Stammes zur Hilfe. Doch Thais scheint im Lauf der Evolution das dafür Zuständige Gen zugunsten von Vorteilsnahme abhandengekommen zu sein. Wie anders ist sonst die folgende Situation zu erklären?

Unfall mit PilzenEine Frau fährt mit ihrem Pickup Truck Pilze, bekannt als „Het Po“, für ihren Boss auf der Landstraße zu einem Händler. Ein Reifen ihres Fahrzeugs platzt und sie endet verletzt in einem Graben. Während sie im Fahrzeug nach Hilfe schreit, halten mehr und mehr Fahrzeuge an, deren Insassen sich einen Scheiss um die verletzte Frau kümmern. All ihre Hilferufe wurden ignoriert! Stattdessen sammeln sie die kostbare Ladung der seltenen Pilze ein, die auf dem Markt etwa 500 Baht per Kilo kosten. Für das Geld bekommt man in Bangkok 10 Chicken Rice Mahlzeiten in einem Geschäftshochhaus.

PilzsammlerAls der Besitzer der Pilz-Plantage mit 5 oder 6 Angestellten eintraf, um die Ladung vor den gierigen Pilzsammlern zu retten, stellte er fest, dass er ebenso wie die eingetroffene Polizei den Leuten, die sich eine Extraportion lustvollen Egoismus‘ in die Plastiktüte grabschten zahlenmäßig unterlegen waren.

Ich glaube, hier hätte selbst Buddha ein Problem, seine Füße ruhig zu halten, um seinen vorgeblichen Anhängern nicht einen Tritt in den Arsch zu verpassen. Noch absurder ist eigentlich der Gedanke, dass sich diese „Leichenfledderer“ wahrscheinlich auch noch vor ihrem Hausaltar bei ihm für die fette Beute bedanken und dabei Räucherstäbchen anzünden…

Übrigens- in derselben Woche sind 17 Mädchen eines Schulheims, angeblich durch einen Kurzschluss verbrannt, weil man Rauchmelder und Sprinkleranlagen offensichtlich für unnützen Schnickschnack hält, der nur Geld kostet.

Ich werde wohl weiter nach jemandem suchen müssen, der die Cohones hat, mir den Spruch für ein T-Shirt ins Thai zu übersetzen: „EURE MORAL KOTZT MICH AN!“ Aber das wird schwer sein, da  es niemand auf seine Kappe nehmen möchte, seinen Mitmenschen zu demonstrieren, dass sie dabei sind ihr (Arsch-) Gesicht zu verlieren. Noch geiler wäre ein Shirt mit dem Aufdruck: THAINESS MEANS G R E E D! Aber damit würde ich wahrscheinlich nicht einmal die 50 Meter zum 7-ELEVEN überleben.

Advertisements

Eine Antwort to “Eine zutiefst verabscheuungswürdige Gesellschaft”

  1. Wikipedia gibt eine passende Übersetzung zu Fubar:
    „Fubar kann etwas Unkenntliches, Unbrauchbares oder sogar Ekelhaftes bezeichnen. Insbesondere dann, wenn dieser Zustand durch eine Manipulation entstanden ist, also durch einen Vorgang, der etwas an sich Brauchbares zerstört oder entstellt hat. … Auch Projekte, die durch eifrigen, aber planlosen Einsatz unfähiger Personen verschlimmbessert werden, bis sie schließlich nur noch unbrauchbare Ergebnisse liefern.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: