Crashkurs in Luftverkehrs-Lotterie

Eine blinde Frau wurde am vergangenen Freitag in Krabi wegen Verleumdung verhaftet, weil sie angeblich auf Facebook-Posts die Besitzerin einer „Luk Thep“ Puppe verspottet hat, so der Polizeibericht. Sie wurde erst gegen Kaution von 50.000 Baht (1,271 Euro) entlassen…  Mehr dazu hier 

Also werde ich den Teufel tun, in dieser Geschichte irgendjemanden als intelligenzresistent zu bezeichnen.

Am 24.Februar musste ein kleines Trainingsflugzeug des Nakhon Phanom Universitys International Aviation College, mit einem Fluglehrer und seinem Schüler auf einem Acker in der Provinz Nakhon Phanom (740km nordöstlich von Bangkok) notlanden. Das ist eigentlich nichts Besonderes, wenn man sich die Liste anschaut, wonach es im Land seit 2000 immerhin 242 so genannte „Air Accidents“ gegeben hat. Das sind statistisch gesehen 1,3 pro Monat. Die beiden Luftakrobaten wurden bei der Crash-Landung nur leicht verletzt. Pirom Meekaew, der Chef vom Nakhon Phanom Airport sagte gegenüber Reportern, die Piloten haben den Tower unterrichtet, dass sie technische Probleme hätten und daher notlanden müssten. So ein Crash Landing soll ja schließlich kein Geheimnis sein. Aber wenn schon mal Reporter da sind, kann man sich bei der Gelegenheit ja auch gleich richtig blamieren: „Das Flugzeug war seit 2008 im Dienst und ist zuvor noch nie abgestürzt“ fügte er hinzu. Wäre besser gewesen er hätte Marcel Marceau zitiert.

Absturz_450

Was aber nach dem Stunt geschah, ist der wirklich himmelschreiende Aspekt der Geschichte. Zahlreiche Dorfbewohner, Angehörige des lokalen Acker-Adels,  baten die herbeigeilten Polizeibeamten die Unglücksmaschine begutachten zu dürfen, um sich die Registriernummer des Vogels für die Lotterie aufschreiben zu können. Der Zugang wurde ihnen jedoch verwehrt.

Die Dorfgarnelen mit Hirnen im Energiesparmodus behaupteten, es gäbe schließlich einen Präzedenzfall für das, was sie als „plane-crash fortune“ bezeichnen. Geistig befruchtet wurden sie von Tee Traimeesaeng, 50, die angab 10.000 Baht in der Lotterie gewonnen zu haben, nachdem sie Lose mit den Nummern einer abgestürzten Maschine gekauft hatte. Sie war stocksauer, dass man ihr am Donnerstag den Blick auf das Wrack verweigert hat. Was soll’s? Hier ist schließlich ganzjähriger Altweiberdonnerstag.

Und was soll diese Ungeduld? Wenn das Ying & Yang Prinzip und die Numerologie so erfolgreich ist, braucht man sich doch nur irgendwo an eine verkehrsreiche Kreuzung zu setzen, denn das Geld aus Lotteriegewinnen liegt buchstäblich auf der Straße:

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat festgestellt, dass das Königreich die zweithöchste Zahl an Verkehrstoten pro Kopf der Bevölkerung in der Welt hat. 36,2 Menschen pro 100.000 sterben pro Jahr auf Thailands Straßen – alarmierend mehr als die 2,9-Rate in Großbritannien oder 4.3 in Deutschland. Da regnet es täglich Autonummern!

Crash Landung als Seniorenbespaβung. Lotterienummern Willkommensklatscher

Crash Landung als Seniorenbespaβung. Lotterienummern Willkommensklatscher

Etwas mehr Glück als die Agrarflächendesigner und Landfrauen reiferen Jahrgangs hatte dagegen der Mönch Phra Ajarn Boon-oom Apassaro, ihm wurde Zugang zum Flugzeugrumpf gewährt. Das könnte eventuell daran liegen, dass man Mönchen mehr Fachkenntnisse, aufgrund ihres Verkaufs von gewinnträchtigen Lotterienummern, unterstellt. Vielleicht war der Grund jedoch, dass er es war, der vor zwei Jahren das Flugzeug gegen eine Spende wegen „good luck“ mit heiligem Wasser besprenkelte.

Was das glückbringende heilige Wasser angeht, würde ich einen Wechsel des Anbieters in Betracht ziehen

Was das glückbringende heilige Wasser angeht, würde ich einen Wechsel des Anbieters in Betracht ziehen

Also wie kommt nun die Menge der zum Scheinwissen erzogenen an die Gewinner Nummer, um sich Handy’s zu kaufen damit man 3xtäglich das Profilbild ändern kann? Irgendjemand hatte die himmlische Eingabe, die Modell Nummer des Fliegers ausfindig zu machen: Diamond Star DA40.

Die Lotteriehändler haben berichtet, dass seither die Nummern 04 / 40 / und 401 in der Provinz ausverkauft sind…

Würde mich nicht wundern, wenn hier demnächst die überall erhältlichen Laserpointer ausverkauft sind, mit denen die glücklichen Gewinner auf der heimatlichen Scholle Nachtwache halten, um vorbeifliegende Piloten einzuladen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: