USA und EU sind sich einmal einig- Thailand ist ein hoffnungsloser Fall -Teil I

 Wenn man einem Thai ein technisches Gerät verkauft, egal ob es sich dabei um eine Kaffeemaschine, eine Kreissäge oder einen Helikopter handelt, ihn dann noch wohlwollend darauf hinweist, daß das Gerät gepflegt und gewartet werden muss, um lange zu funktionieren, starrt man in ein erstauntes Gesicht. Das ist in etwa so, als würde man einem Verkehrstoten sagen: von jetzt an fahr‘ aber vorsichtig.

handwerker

 In einer Hitliste von Dingen, die einem eine gewisse Freude über das Resultat bescheren, liegt die Arbeit eines thailändischen Handwerkers gleich hinter einem Steißbeinbruch. Allerdings hat man beim Steißbeinbruch die Gewissheit, daß es irgendwann besser wird. In Thailand lebt man, wenn das Karma für einen vorbestimmt hat, daß man einen Teil des Lebens mit den unfähigsten Ingenieuren, Technikern und Bürokraten der Welt verbringen soll.

Flugsicherheit

 Die neueste Untersuchung des Thai Flugsicherheits-Standards, durch die US Federal Aviation Administration (FAA) hat ergeben, daß nicht ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte einen der größten Mängel des Landes bei der Bereitstellung ihrer Dienste zur Luftverkehrssicherheit darstellen, deren Qualifikation zudem nicht den internationalen Normen entspricht.

 Aber die thailändischen Behörden sagen, daß dieses Problem gelöst werden könnte. Das einzig Positive an Ideen thailändischer Politiker ist, daß man sie ihnen schnell wieder ausreden kann,- zumindest nachdem sie sich als impraktikabel erwiesen haben.

 Verkehrsminister, Luftmarschall Prajin Juntong, gab am 18. Juli bekannt, daß ein Team von vier hochrangigen FAA Mitarbeitern seit 5 Tagen Flugsicherheitsstandards, mit besonderem Schwerpunkt auf die beiden Haupt- Fluggesellschaften, Thai Airways International und Bangkok Airways, die Flüge in die USA vornehmen, inspiziert haben.

 Die Inspektion ergab, daß Personal zur Handhabung der zivilen Luftfahrt unterbesetzt ist und daß es zum Teil für Wartungsarbeiten an Flugzeugtypen eingesetzt wird, für das es nicht qualifiziert ist. Die Hangars, an denen sich wahrscheinlich sogar Präzisionswerkzeuge chinesischer Herkunft zum Sterben versammeln, müssen unter den FAA Technikern als absolute Sehenswürdigkeit gelten. Ebenso wie das Treiben in den Räumen der Luftraumüberwachung. Kurz gesagt: Es handelt sich hier um Ground Zero der Flugsicherheit.

Das Foto, aufgenommen beim NOK AIR Flug DD9515 am 15. Juni nach Don Muang 11.40AM - zeigt den defekten Verschlusshebel der Abdeckung, der mit Gaffa Tape unter Kontrolle gehalten werden sollte...

Das Foto, aufgenommen beim NOK AIR Flug DD9515 am 15. Juni nach Don Muang 11.40AM – zeigt den defekten Verschlusshebel der Abdeckung, der mit Gaffa Tape unter Kontrolle gehalten werden sollte…

 Die zweite Beanstandung war, daß die Wartungs-Checklisten nicht strikt eingehalten werden. Und drittens, daß Sicherheitsüberprüfungen aufgrund unzureichenden qualifizierten Personals fehlen. Wie heißt noch der Werbeslogan von Thai Air Asia? „Now everyone can fly“, aber genau den Punkt scheinen die Verantwortlichen in Thailand etwas zu weit ausgelegt zu haben. Aber hier macht man auch „böse Geister“ dafür verantwortlich, wenn ein Airbus über die Landebahn hinausschiesst.

images Prajin sagte, die Thai Luftfahrtbehörde (Civil Aviation Organisation) hat bereits mit Maßnahmen begonnen, um die genannten Probleme zu lösen. Was er vergaß zu erwähnen, war die für ihn unwesentliche Tatsache, daß die FAA diese Mängel bereits im Januar angemahnt hatte. Hier hat man bis heute nicht verstanden, daß man Absichtserklärungen nicht noch ein „ja, aber…“ hinterherschickt, wenn man ernst genommen werden will. Auch den amerikanischen Spezialisten wird nicht verborgen geblieben sein, daß sie sich in einem Land befinden, in dem Panzergranaten von selbsternannten Technikern bevorzugt mit Hammer und Meißel entsorgt werden. Welche Komplikationen dabei auftreten können, wurde bisher von keinem Überlebenden berichtet. Also scheint es keine auch zu geben…

Landeverbot

 Der Luftikus-Minister räumt ein, dass, wenn Thailand nicht in der Lage ist, diese Probleme hervorgehoben durch die FAA zu beheben, könnte die Luftverkehrssicherheit Standardbewertung des Landes zu einer Abstufung in der Rangliste führen, die Flüge in die USA beeinträchtigen könnten. Daß dadurch Allianzen mit anderen Airlines hinfällig werden, hat er ebenso wenig erwähnt wie die Tatsache, daß dies zwangsläufig auch zu Landeverboten in Europa führen wird, wie zuvor bereits in Japan und Süd Korea.

Die Zukunftsaussicht

Zukunftsaussichten für Thai Fluggesellschaften?

 Thailand bekommt nach dem Abschlussbericht 65 Tage Zeit, um Korrekturmaßnahmen zu ergreifen.  In einer Nation, in der man schon lange nicht mehr unter technischem Versagen leidet, sondern sich eher daran zu erfreuen scheint, sollte die Zeit doch reichen, um genügend Personal mit den erforderlichen Zertifikaten auszustatten. Was die Erfolgschancen dafür angeht, sehe ich das wie den Wunsch meiner Nachbarin, eine Nacht mit George Clooney zu verbringen,-  entzückende Idee, aber eher unrealistisch…

Während sich in der Chefetage, etwa bei Thai Airways, die Mitglieder im Zentralrat der Vorteilsnehmer gegenseitig auf die Füße treten, deren Familien, ebenso wie Regierungsmitglieder und deren Familien, zu hunderten in der Business Class kostenlos durch die Welt jetten, werden Flugzeugmechaniker lausig bezahlt. Warum sollten also die Qualifizierten unter ihnen keine Auslandsjobs annehmen. In den USA liegt das Gehalt bei etwa 8.000 US$ im Monat.

Auch Freund Low hat seine Erfahrungen mit Thailands „Kunsthandwerkern“ gemacht. mehr dazu hier

Advertisements

3 Antworten to “USA und EU sind sich einmal einig- Thailand ist ein hoffnungsloser Fall -Teil I”

  1. Gut, das die Farangs hier nichts zu sagen haben. Sonst bestünde die Gefahr, dass sich doch mal was nach vorne bewegt. Thai fürchten Veränderungen!

    Gefällt mir

  2. Wulf-Dieter Krüger Says:

    In Thailand träumen die Eliten davon, dass dieses Land der Nabel der Welt ist und sich di eWelt sich danach richten sollte. Sollte das je geschehen, lösen sich solche Probleme in ‚mai pen rai auf‘. Was inzwischen bis dahin passiert, ist egal, denn die dummen Ausländer verstehen einfach nicht, was Thaishness bedeutet. Erst wenn Touristen ausbleiben, wenn wegwn Fachkräftemangel und Nichteinhaltung internationaler Normen hier nicht mehr produziert werden kann, somit Exporte wegfallen, die momentan bereits einbrechen, dann wird man vielleicht munter. Allerdings dürfte es dann zu spät sein. Dann gibt es auch keine Selbstbedienung der Eliten mehr.

    Gefällt 1 Person

  3. […] Die International Civil Aviation Organization, ICAO, und die US Federal Aviation Administration, FAA, beschwerten sich: Auf Thailands Flughäfen und an Fluggeräten wird wenig professionell gearbeitet. https://wahnsinnausdemwok.wordpress.com/2015/07/19/usa-und-eu-sind-sich-einmal-einig-thailand-ist-ei… […]

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: