Einarmiges Reißen auf der (nicht mal) Halbliter-Klasse

Und wieder hab‘ ich nichts zu Weihnachten bekommen, ich habe nicht einmal eine Federtasche mit Firmenaufdruck bei der Tombola der Lehrer-Weihnachtsfeier gewonnen. Aber dann erhielt ich eine Nachricht, die mich für alles entschädigt hat. Die Nummer ist so ein Knaller, ich wäre fast ausgelaufen vor Lachen. Ich habe sooo lange gelacht, dass ich fürchtete zu dehydrieren. Aber bevor ich Euch die Geschichte erzähle, werde ich mir erst mal zur Prophylaxe eine Hopfenknolle in das Glas mit dem Aufdruck „Thailand got Talent“ ausdrücken.  Also Moment bitte.

Während in westlichen Ländern bereits jeder 10-jährige die Weisheit beherzigt: Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller onanieren, gewinnen in Thailand viele Erkenntnisse und entsprechende Vorgaben vom Umgang bei Entschärfung von Blindgänger-Granaten ohne Hammer und Meißel, bis zur fachgerechten Handhabe von Haushaltsgeräten, nur schleppend an Popularität.

In der vergangenen Woche wurde der 23-jährige Atthaporn T. (der Name ist Programm), in der Provinz Saraburi von der Polizei verhört. Sein beliebtester Stunt ist, auf seinem Moped hinter Schulbussen herzufahren, um während der einhändigen Lenkeraktion den Kasper zu schnäuzen, oder wie man in feineren Kreisen sagt- sich die Salzstange abkrümeln. Zu fragwürdiger Berühmtheit gelangte er durch die Tatsache, dass die Studentinnen im Schulbus allesamt mit Kamera-Handy’s ausgerüstet sind und es inzwischen genug Filmmaterial für einen Unterhaltsamen Abend gibt. Einige der Stummfilme sind bereits Monate alt.

Moped Wichser

Erektion + Orgasmus + Biker Kult + Geschwindigkeitsrausch + begeistertes Publikum + jede Menge Views auf Facebook,- da kommen Koordinaten zusammen, die Kaliforniens Hardcore Porn-Industrie ins Grübeln bringen.

Der Alleinunterhalter hat halt Gefallen daran gefunden während der Geisterfahrt hinter einem Schulbus den Bischof zu peitschen. Als Rechtfertigung für sein öffentliches „Comingout“ erklärte er den Cops, dass Frauen in kurzen Röcken ihm einfach den Verstand rauben und er sich nicht anders zu helfen weiß.

Kleine Anekdote am Schluss:  der Typ arbeitet für eine Firma die Eiswürfel an Gastronomiebetriebe verkauft, aber die scheinen auf dem Sattel seines Mopeds nicht dabei zu helfen, seinen Testosteronhaushalt zum „cool down“ zu veranlassen.

Nachdem er mit einer 1.000 Baht Strafe (25 €) davongekommen ist, schläft er wahrscheinlich auf einem Kopfkissen auf dem Mutti ihm die bedeutungsschwangeren Worte: „Ein echter Biker holt sich munter einen nach dem anderen ´runter“ gestickt hat.

Warum ich immer noch hier bin? Deutschland ist nicht halb so unterhatsam!

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: