Drastische Inflation beim Preis für ein Menschenleben in Thailand

Der bei Weitem am häufigsten angeklickte Blogbeitrag der letzten zwölf Monate ist:

Euthanasie Tourismus – Killing me softly, oder Last Exit Bangkok

Nembutal- der finale „Absacker“

 Nun bin ich mir nicht sicher, ob es da drauβen im web so viele Suizidgefährdete gibt, die sich für schlappe 39 Euro mit dem Nembutal-Ticket auf die letzte Reise begeben wollen, oder ob es in der Welt von potentiellen Meuchelmördern nur so wimmelt. Ich erhielt sogar Versandanfragen!

 Inzwischen weiβ jedes Kind, im Land des permanenten holen Lächelns ist ein Menschenleben so gut wie nichts wert. Einen Auftragskiller bekam man vor Jahren noch zum stolzen Preis von 5.000 Baht. Nach Beginn der Asienkriese muβ wohl, bedingt durch die gestiegene Anzahl an Selbstauslösern, der Preis auf 3.000 Baht gesunken sein. Aber er hat sich schnell erholt.

 In der vergangenen Woche hat auf Phuket ein Schwachmaat eine Australierin abgestochen, weil er die 300 Baht (7.39 € !!!) für seinen Kneipendeckel nicht auftreiben konnte.

Und Heute lese ich dies:

 148 Studenten eines Industrie-und Community Education College in Kalasin wurden von der Schulleitung zu einem Bluttest gezwungen, nachdem Leute, die sich als Ärzte ausgaben, zuvor von der Schule engagiert wurden, um einen HIV Test durchzuführen. Dabei benutzten die „Doktoren“ zur Blutabnahme ein und dieselbe Spritze für eine groβe Anzahl von Personen. Da hat man auf dem Flur wahrscheinlich den berühmten Ärzte-Spruch in leichter Abwandlung gehört: „Lassen sie mich durch ich bin Parkplatzwächter.“ Warum die Kurpfuscher überhaupt in der Schule angetreten sind? Nicht etwa um etwas herumfrankensteinen zu können, sondern weil es pro Patienten 100 Baht (2.46 €) zu verdienen gab. Hier wurde also für den Profit von 100 Baht, oder zwei Flaschen Bier, ein Menschenleben riskiert. Bisher wurde nach weiteren Untersuchungen kein Fall einer übertrgenen Krankheit festgestellt, aber alle Studenten müssen wegen der langen Immunisierungsphase im September nochmals zum Gesundheitscheck.

„Der Doktor wurde leider auf dem Golfplatz festgehalten, deshalb übernimmt der Parkplatzwächter mit seinem talentierten Assistenten die Blutabnahme“

 Trotz des groβen Hypes um den Medizintourismus in Thailand,- und ich hab‘ mal ein Buch darüber geschrieben (tzzzz), bin ich der Meinung, wer seinem Thai Doktor keine korrekte Diagnose vorsagen kann und ihm sagt, welche Behandlung man von ihm erwartet, hat schlechte Karten.  Wen wunderts dann, wenn ich erst zu einem Arzt gehe wenn’s blutet oder fault?

 Egal, ob es sich um skrupellose Busunternehmen mit schrottreifen Fahrzeugen handelt, angebrezelte VIP-Spröβlinge nächtens mit Papas Porsche Passanten zweiteilen, mal eben sechs Personen innerhalb einiger Wochen im selben Chiang Mai Hotel das Frühstücksbuffet auslassen, weil sie unter ungeklärten Umständen den Löffel abgegeben haben, ein Menschenleben wird immer in Relation zum erwarteten Profit bewertet.

 Es gehört inzwischen zu den thailändischen Gewohnheiten, selbst für den kleinsten finanziellen Gewinn, Menschenleben zu riskieren Nunja, wer glaubt, daβ er nach den Regeln der Reinkarnation zwei Wochen nach seinem Ableben wiedergeboren wird, entwickelt wohl eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber dem höchsten Gut des Menschen,- dem Leben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: