+++ Thailand Flut update 9. Okt. 2011+++


Tipp für den Herbsturlaub in Thailand: Picknick am Wasser

 Nachdem die BILD.de Redaktion die meisten Journalisten abgefunden hat, um mit billigeren Studenten zu arbeiten, hat wohl nun endgültig deren Anzeigenabteilung die Berichterstattung übernommen. Zitat:

 „Das thailändische Fremdenverkehrsamt” in Frankfurt/Main gibt Entwarnung. Der Flugverkehr von und nach Thailand ist nach wie vor nicht beeinträchtigt, bislang musste kein Flieger gestrichen werden. Auch ist von keinem Reiseveranstalter bekannt, dass Pauschal- oder Rundreisen abgesagt worden wären.

 Was die aktuelle Lage im Konigreich angeht, sind die Leute vom Fremdenverkehrsamt im naturgemäß etwas relaxteren Süden (Mûnchen), auch brand aktuell: 

Kategorie: Aktuelle Lage / Montag 31. of Mai 2010

Und soviel Sarkasmus hätte ich den Klongtauchern auch nicht zugetraut:

...noch Fragen?

 Hier eine kleine Recherehilfe für die BILD Erstsemstler:

  • 30 Provinzen in allen Regionen mit Ausnahme des tiefen Südens sind überschwemmt.
  • 2,34 Millionen Menschen in über 760.000 Hauhalten sind betroffen
  • 253 Personen wurden durch Hochwasser und daraus resultierenden Unfällen getötet und vier Thai werden noch vermißt.
  • Die bergigen Gebiete Phukets (besonders nahe Patong) sind massiv von Erdrutschen bedroht.
  • 214 Straßen , 60 Autobahnen in 17 Provinzen und 154 Landstraßen in 28 Provinzen stehen unter Wasser.
  • Über 1. 376 000 Hektar Ackerland wurden überflutet  und 9,9 Mio. Rinder und andere Tiere sind von den Fluten betroffen.
  • 12 Provinzen in den zentralen Ebenen und an der Ostküste sind weiterhin von schwerem Regen und überlaufenden Flüssen bedroht: Ayutthaya, Bangkok, Chanthaburi Chon Buri, Nakhon Nayok, Nakhon Pathom, Nonthaburi, Pathum Thani, Phetchaburi, Ratchaburi, Rayong und Trat.
  • Bangkoks Gouverneur gab bekannt, daß Evakuierungsmaßnahmen für 13 Stadtteile der Hauptstadt vorgesehen sind, da in der kommenden Woche damit zu rechnen ist, daß einige Teile der Stadt durch Wassermassen aus dem Chao Phraya Fluß überflutet werden.

 Für wen das nicht nach einem Traumziel für den Herbsturlaub klingt, dem kann man nur noch Haiti empfehlen. Dort gibt es wenigstens schon die meisten Krankheiten, die auch während und nach Flutkatastrophen auftauchen. Aber darüber redet man nicht einmal in Thailand selbst. Vielleicht hat sich der Gesundheitsminister ja beim Golf nasse Füß geholt und erkältet…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: