Jetzt auch „offiziell” – TukTuk-Mafia regiert Phuket!

Auf einen Blick: Eine lange Schlange von Problemen - ein ratloser Vize Gouverneur - und der neueste Lösungsansatz

 Neben vielen anderen Dingen, lässt die Thai Administration unabhängig auf welchem Level, vor allem eines vermissen: Klare Ansagen! Umso erstaunlicher sind die Eingeständnisse, die am 29.September 2011 von Top Beamten bei einem Treffen unter Vorsitz von Phukets Vizegouverneur Weerawat Janpen, zu hören waren. Erstmals trauten sich Spitzenbeamte, unter ihnen der Chef des Phuket Land Transport Office (PLTO, Teerayout Prasertphol, zu fragen, wer denn wohl den Mut hat gegen die TukTuk und Taxi Mafia anzutreten, wenn ein neues Model preisgünstiger Busverbindungen auf der Insel implementiert werden soll. Die wichtigste Person in diesem Geschäftsbereich, der Kim Jong Il des Phuket Transportwesens und selbsternannte Boss der „TukTuk Mafia“: Porntep Chamkawn, war nicht eingeladen.

 Es steht außer Zweifel, daß sich Gremien, Arbeitsgruppen und Kommitees gelegentlich zu einem Thema im Kreis drehen. Die unzähligen Kommitees jedoch, die das TukTuk/Taxi Problem in den Griff bekommen sollten, rotierten bisher allerdings so heftig, daß sie die ganze Provinz seit Jahren mit Strom versorgen könnten.

 Wanta Phummararossukon, von der PLTO erklärte, daß eine Ausschreibung für Transportunternehmer läuft, um Lizenzen für zunächst 5 Busrouten zu vergeben. Er räumte jedoch ein, daß sich bisher keine Firma getraut hat, einen entsprechenden Antrag zu stellen.

 Auch der stellvertretende Bürgermeister Patongs, Chairat Sukkaban, meldete sich zu Wort. Er sprach davon, daß ihm zwar interessierte Transportunternehmer bekannt seien, man sich aber allgemein vor „einflußreichen Leuten“ auf der Insel fürchtet, die keine Konkurrenz dulden.

Porntep Chamkawn- Der Herr uber die Vierrad Red Devils

 Danach war bei dem Treffen vom 2ten Bürgermeister das gebetsmühlenartige Blahblah zu hören, wonach alle Behörden zusammenarbeiten sollen, um dem Problem Herr zu werden. Eine Lachnummer, wenn man weiß, wer alles auf der Insel in sizilianischen Stiefeln tanzt. Dem hatte PLTO Chef Teerayout Prasertphol nur eine Frage entgegenzusetzen: Wer sollte denn wohl den Job übernehmen? Der stellvertretende Leiter der Phuket Tourist Association, Sarayuth Mallam, schob die Verantwortung auf das Land Transportation Office. Er sagte: „Taxi und Tuk-Tuk-Fahrer haben vor niemandem Angst, außer der LTO- denn Sie vergibt die Nummernschilder. Somit liegt dieses Problem in Ihrer Verantwortung.“

 Tatsache ist: Es gibt jede Menge illegale Taxis auf der Insel. Lizensierte Meter-Taxi-Fahrer werden von der TukTuk Mafia bedrängt und bedroht, wenn sie Gäste über die Insel transportieren. Alle bisherigen, halbherzigen Versuche den Mafia Sumpf trocken zu legen waren erfolglos, mit dem Ergebnis, daß die Transportabsahner nur gestärkt aus jedem Konflikt hervorgingen. Über 60 Webseiten widmen sich dem TukTuk Problem auf Phuket!

 Berühmte letzte Worte des Gouverneurs am Ende des Treffens: „Was, wenn wir an diesen Problemen arbeiten und das nächste Treffen in zwei Wochen abhalten, um zu sehen welche Fortschritte gemacht worden sind?“

Das ist wie „Dinner for one”, die Nummer läuft schon seit 20 Jahren, aber man muß immer noch darüber lachen! Es erinnert an einen Spruch von Groucho Marx: „Es genügt nicht nur, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.“

 Würde man, wie in den so verhaßten, aber zivilisierten westlichen Ländern, illegale Taxis einfach über Nacht konfiszieren, die Schlägertrupps der TukTuk und Taxi Mafia  für ein paar Jahre hinter Gitter setzen, korrupte Beamte kurzerhand aus dem Staatsdienst entlassen und von den so genannten einflußreichen Personen das Geld beschlagnahmen, das sie durch illegale Geschäfte erworben haben, hätte man das Problem gelöst. Dann bräuchte man nur noch die Armee um Hilfe bitten, um einen Bürgerkrieg zu verhindern. Willkommen in „Amazing Thailand!”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: